Was ist Arteriosklerose?

Arteriosklerose bezeichnet eine Verstopfung oder Verengung der Arterien, welche durch die Anlagerung von Blutfetten, Blutgerinnseln, Bindegeweben und Kalk entstehen kann. Diese kann Folgeerkrankungen, wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Schlaganfälle nach sich ziehen. Häufig kommt es zu Herzinfarkten, da die genannten Arterien vom Herz das sauerstoffreiche Blut zu den Organen transportieren.

Eine Arteriosklerose kann fast alle Arterien im Körper betreffen und entsprechend vielfältige Folgeschäden hervorrufen. Meist entstehen diese in bestimmten Gefäßregionen im Gehirn, im Hals, am Herzen oder an den Haupt- und Beinschlagadern. Die Frage, die sich in diesem Zusammenhang stellt, ist, wie können wir eine Arteriosklerose vermeiden.

In diesem Beitrag möchten wir dir einen Überblick über die verschiedenen Faktoren und Möglichkeiten aufzeigen, mit denen man eine Arteriosklerose vermeiden kann.

Wie entsteht eine Arteriosklerose und welche Symptome gibt es?

Um die Frage, wie wir eine Arteriosklerose vermeiden können, zu beantworten, müssen wir uns als Erstes mit der Frage beschäftigen, wie eine Arteriosklerose entsteht. Eine Arteriosklerose entwickelt sich meistens langsam. Nach Jahren oder Jahrzehnten zeigen sich erst bestimmte Symptome. In der Regel machen sich diese Symptome erst im höheren Alter bemerkbar. Dies kann verschiedenste Ursachen und Einflussfaktoren haben, jedoch stechen hier einige prägnante heraus, da diese in der Regel, die häufigsten Ursachen für eine Arteriosklerose darstellen.

An erster Stelle steht hier eine Ernährungsweise, welche durch zu hohe Cholesterin- und Zuckerwerte und den Verzehr von Lebensmitteln geprägt ist, die schädliche und ungesunde Stoffe, wie Emulgatoren, sehr cholesterinhaltige Lebensmittel, Konservierungsstoffe, gentechnisch veränderte Lebensmittel, Restbestände von Arzneistoffen, Glutamat, Schwermetall oder Zuckerersatzstoffe beinhalten. 

Jedoch können ebenfalls Toxine, wie Alkohol, Nikotin oder andere Drogen, den Stoffwechsel belasten und ebenso einen fördernden Faktor für eine Arteriosklerose darstellen. Wenn wir auf derartige Stoffe verzichten, können wir die Wahrscheinlichkeit erhöhen, eine Arteriosklerose zu vermeiden.

Welche Symptome können auftreten?

Welche Symptome konkret auftreten, hängt von der jeweiligen Körperregion beziehungsweise von den jeweiligen Arterien ab.

Falls beispielsweise die Herzkranzgefäße betroffen sind, kommt es zu einer koronaren Herzkrankheit. Der Herzmuskel leidet unter einer mangelnden Durchblutung. Der Betroffene nimmt Brustschmerzen oder ein Gefühl der Enge war. Sind die betroffenen Arterien komplett verstopft, so kommt es zu einem Herzinfarkt.

Sofern jedoch die Halsschlagadern von einer derartigen Verstopfung oder Arterienverengung betroffen sind, so ist oft ein Schlaganfall die Folge. Eine Arteriosklerose im Bereich der Beine und des Beckens sollte ebenfalls vermieden werden, da diese zu starken Beinschmerzen und zu einer eingeschränkten Bewegungsfreiheit führen kann oder sogar beim Mann eine Impotenz zur Folge haben kann.

Arteriosklerose-vermeiden-vegan-lifestyle-blog-blutkoerperchen-arterie

Wie kann man eine Arteriosklerose vermeiden?

Durch eine ungesunde Ernährung und einen akuten Bewegungsmangel kommt es zu einer schlechten Durchblutung und schließlich zu einem Bluthochdruckproblem. Der hohe Blutdruck belastet und schädigt wiederum die Blutgefäße in den Arterien. Dieser kann durch eine Arteriosklerose verursacht oder verstärkt werden. Deshalb ist es sehr wichtig diese zu vermeiden.

 

Besonders effektiv kann man durch eine gesunde und ausgewogene vegane Ernährung, zusammen mit ausreichend Bewegung eine Arteriosklerose auf Dauer vermeiden oder dieser, falls vorhanden, entgegenwirken.

Vitamine des B-Komplexes und ihre Rolle

Die Vitamine des B-Komplexes haben eine präventive Auswirkung auf die Entstehung und Vermeidung einer Arteriosklerose, da diese einen positiven Einfluss auf die Blutgefäße haben. Weiterhin wurde durch eine Studie herausgefunden, dass sich B-Vitamine positiv auf die Gefäßwand der Halsschlagader auswirken. Denn je dicker die Gefäßwände ist, desto höher ist das Risiko für eine Arteriosklerose. [1]

Die Rolle von Aminosäuren

Aminosäuren sind entscheidend für unseren Stoffwechsel und die Bausteine unseres Körpers. Zudem können Aminosäuren wie L-Leucin, Glutamin und L-Arginin zu einer Vermeidung einer Arteriosklerose beitragen, da diese unsere Blutgefäße erweitern. [2] 

 

Arteriosklerose-vermeiden-vegan-lifestyle-blog-blutkoerperchen-arterie

Knoblauch – Mehr als nur ein Gewürz

Knoblauch ist bekannt zum Würzen von Speisen und als ein Naturheilmittel. Knoblauch besitzt die Eigenschaft, LDL-Cholesterin in unserem Blut zu verringern und somit das Risiko von Arterienplaques zu senken. Dies wurde durch eine Studie aus dem Jahr 1999 belegt. [3]

Knoblauch kann demnach dazu beitragen, eine Arteriosklerose zu vermeiden.

Der Verzicht von zu vielen verarbeiteten Lebensmitteln, wie Fertigprodukten aus dem Supermarkt und der vermehrte Verzehr von Obst und Gemüse sowie allgemein eher unverarbeiteten Lebensmitteln, ist hier zu empfehlen. Ein guter und ausgeglichener Stoffwechsel und ein niedriger Körperfettanteil sind gute Voraussetzungen, um die Arteriosklerose zu vermeiden.

Was hat Cholesterin mit Arteriosklerose zu tun?

Durch eine ungesunde Ernährung können arteriosklerotische Plaques entstehen. Diese bestehen aus angelagertem Cholesterin, abgestorbenen Gewebe und entzündlichen Zellen. Sie können eine Gefäßverengung hervorrufen oder diese sogar platzen lassen und somit direkt Gefäße völlig verschließen.

 

Das entscheidende Problem mit der Arteriosklerose ist, dass besagte Arterien in den meisten Fällen, egal in welcher Körperregion, eine Verbindung zum Herzen oder zum Gehirn besitzen und deshalb sehr schnell einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall verursachen können. 

 

Verursacht wird die Arteriosklerose in den meisten Fällen durch eine dauerhafte schlechte Ernährung, oft in Verbindung mit starkem Übergewicht und mangelnder Bewegung. Daher kann auf der anderen Seite eine gesunde und naturbelassende Ernährung eine Arteriosklerose vermeiden.

 

Das Cholesterin (LDL-Cholesterin), welches über meist ungesunde Nahrung in zu hoher Menge aufgenommen wird, lagert sich in den Arterien ab. Ein hoher Blutdruck, welcher ebenfalls mit Übergewicht oft einhergeht, ist ein Faktor, welcher die Arteriosklerose begünstigt. Denn ein zu hoher Blutdruck sorgt dafür, dass die Gefäße in den Arterien schneller strapaziert und geschädigt werden. Doch wie können wir in diesem Kontext die Arteriosklerose vermeiden? 

 

Cholesterin der entscheidende Faktor?

Hier steht an erster Stelle die Anpassung der Ernährung und der Verzicht auf unnötige und schlechte Fette sowie das Ersetzen dieser durch gute Fette, welche keinen hohen LDL-Cholesterin-Anteil besitzen und somit die Arteriosklerose begünstigen könnten. 

Du solltest auf Fastfood und industriell verarbeitetes Fleisch verzichten sowie allgemein Fette, ob gute oder schlechte, nicht im Übermaß konsumieren. Inhaltsstoffe, wie Vitamine, Antioxidantien und Mineralien, welche im Obst und Gemüse in großer Zahl vorhanden sind, können die Arteriosklerose sogar vermeiden oder verringern. 

Betreibe viel Sport, um deinen Stoffwechsel im Gleichgewicht zu halten und die Kalorienverwertung zu steigern. Im Zusammenhang steht diesbezüglich, dass das Übergewicht (falls vorhanden) reduziert wird, da es eine Belastung für den Körper darstellt.

Wie gefährlich ist eine Arteriosklerose?

Die Arteriosklerose zu einem Blutstau und somit eine Blutunterversorgung bestimmter Körperregionen als Folge haben. Abhängig davon, wo in der Arterie die Verstopfung stattfindet beziehungsweise welche Arterie an sich betroffen ist, betrifft dies jeweils unterschiedliche Körperregionen. 

Der zu hohe Cholesterinspiegel wird in den meisten Fällen durch eine Fehlernährung ausgelöst, welche zum Beispiel eine sehr fetthaltige Nahrungszufuhr impliziert. Herzinfarkte, Schlaganfälle oder Bluthochdruck können eine direkte Folge sein. Deshalb ist es sehr wichtig die Arteriosklerose zu vermeiden.

Zusammenfassung

Arteriosklerose und Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind schwerwiegende Gesundheitsprobleme, die durch eine gesunde Ernährung und Lebensweise vermieden oder zumindest hinausgezögert werden können. Es ist wichtig, sich bewusst zu ernähren, regelmäßig Sport zu treiben, auf Tabakkonsum zu verzichten und regelmäßige Gesundheitschecks durchzuführen.

Fazit

Um eine Arteriosklerose zu vermeiden, sollte man auf eine gesunde und ausgeglichene Ernährung setzen, die wenig LDL-Cholesterin beinhaltet und viele Antioxidantien aufweist. Eine vegane Ernährung kann hierbei hilfreich sein und zur Prävention verschiedener Erkrankungen wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Krebs beitragen.

Quellen:

  • [1] Till U. et al., Decrease of carotid intima-media thickness in patients at risk to cerebral ischemia after supplementation with folic acid, Vitamins B6 and B12. Atherosclerosis. 2005 Jul;181(1):131-5. Epub 2005 Feb 16.
  • [2] Eur J Clin Nutr. 2016 Feb;70(2):269-73. doi: 10.1038/ejcn.2015.137. Epub 2015 Aug 26.
  • [3] Siegel G. et al., Pleiotropic effects of garlic Wien Med Wochenschr. 1999;149(8-10):217-24

Schreibe einen Kommentar

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare